Schulwerkstatt-SN


Direkt zum Seiteninhalt

2005

Presse

Mit Rückenmassagen zum Lernerfolg

Biologie steht auf dem Plan. Die Lehrerin stellt den Schülern einige Fragen. Christiane arbeitet fleissig mit. Hört sich nach ganz normalem Unterricht an,doch am Nebentisch bekommt Rüdiger gerade eine Rückenmassage von Sabine Gschwentas. Die Sozialpädagogin ist zusammen mit der Lehrerin für die Betreuung der Klasse verantworlich. Sind diese Massagen nicht seltsam für die Schüler? "Im Gegenteil. Sie brauchen diese körperliche Nähe", sagt sie. Ihre Massagen lenken die Schüler nicht vom Stoff ab, sondern sind Teil eines verhaltenstherpeutischen Ansatzes, indem emotionale Zuwendung, Lob und Anerkennung entscheidend sind. In der Diskussion um die PISA-Studie wiesen Experten wiederholt darauf hin, dass Fehler von Kindern und Jugendlichen zu selten positiv gewendet und konstruktiv genutzt werden. Statt dessen werden sie von den Schülern als Ausdruck eigenes Versagens interpretiert. Bei "Fit for Life" geht es darum, das eigene Verhalten zu reflektieren und positive Schlüsse daraus zu ziehen.

Home Page | Verein | Konzeption | Projekte 16/17 | Projekte 15/16 | Projekte 14/15 | Projekte 13/14 | Projekte12/13 | Projekte 11/12 | Projekte 10/11 | Projekte bis 2010 | Presse | Bilder | Kontakt | Sitemap


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü