Schulwerkstatt-SN


Direkt zum Seiteninhalt

Bildungsministerin zu Besuch

Projekte 16/17

Besuch der Bildungsministerin Frau Birgit Hesse in der Caritas - Schulwerkstatt „fit for life“

Die Schulwerkstatt „fit for life“ ist eine Kooperation von Schule und öffentlicher und freier Jugendhilfe zur Wiedereingliederung von Kindern und Jugendlichen mit schulaversivem Verhalten und sonderpädagogischem Förderbedarf mit dem Schwerpunkt emotionale soziale Entwicklung.
Am 27.06.2017 besuchte Bildungsministerin Frau Birgit Hesse, zusammen mit dem Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden der CDU-Stadtfraktion in der Schweriner Stadtvertretung, Herrn Sebastian Ehlers, unsere Einrichtung, um sich vor Ort über die Arbeit in der Schulwerkstatt fit for life zu informieren.
Während ihres Besuches machten sich Frau Ministerin Hesse und Herr Ehlers ein detailliertes Bild von dem etwas anderen schulorganisatorischen Tagesablauf unseres alternativen Bildungsangebotes.
Sie zeigten sich sehr interessiert und stellten viele Fragen an die Teilnehmer der Gesprächsrunde, die sich aus Vertretern der Schulwerkstatt, der Partnerschule „Werner-von-Siemens“, dem Schulamt, dem Jugendamt und der Caritas Mecklenburg e.V. Kreisverband Westmecklenburg und zwei ehemaligen Schülern zusammensetzte. Der Caritas-Kreisgeschäftsführer, Herr Rudolf Hubert, fand für den Mut der beiden ehemaligen Schüler sehr lobende Worte, dem sich unsere Gäste aus der Politik anschlossen. Herr Hubert erwähnte auch, dass insbesondere Herr Ehlers im Rahmen seiner politischen Tätigkeit schon viele Male in unserer Einrichtung war, dass er vom Erfolg dieses Dienstes überzeugt ist und ihn nach Kräften unterstützt.
Frau Ministerin Hesse zeigte sich sehr beeindruckt vom Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie von den Erzählungen der ehemaligen Schüler, die ihren schulischen Weg mittlerweile in anderen Einrichtungen erfolgreich fortsetzen.
In der Gesprächsrunde betonte die Ministerin, dass sie auch zukünftig im Rahmen des inklusiven Unterrichts einen Bedarf an Schulwerkstätten sieht. „Schulwerkstätten dieser Art leisten einen wichtigen Beitrag zum inklusiven Lernen“, so Frau Ministerin Hesse.
Es fand ein intensiver Erfahrungsaustausch statt, in dem alle Beteiligten auch ihre Sorgen und Anregungen zum Ausdruck bringen konnten. Frau Hesse und Herr Ehlers zeigten sich sehr aufgeschlossen und sicherten ihre Unterstützung zu. Insbesondere die partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Politik, Schule, Jugendhilfe und Leistungserbringern wurde im Gespräch immer wieder positiv hervorgehoben.
Wir bedanken uns für den Besuch und das große Interesse an unserer Arbeit.

Home Page | Verein | Konzeption | Projekte 16/17 | Projekte 15/16 | Projekte 14/15 | Projekte 13/14 | Projekte12/13 | Projekte 11/12 | Projekte 10/11 | Projekte bis 2010 | Presse | Bilder | Kontakt | Sitemap


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü