Schulwerkstatt-SN


Direkt zum Seiteninhalt

Flettner Boot

Projekte bis 2010

Einmalige Schulform mit tollem Projekt

Geschafft! Das Boot ist flott und die Freude ist groß! Das Besondere daran ist der Antrieb, der nicht durch herkömmliche Segel erfolgt sondern durch Flettner-Rotoren, die nach dem Flugingenieur Anton Flettner (1885-1961) benannt worden sind.
An Deck des Schiffes stehen zwei 2,50 Meter hohe Zylinder, die Energie durch Sogwirkung entwickeln. Und die soll zehnmal größer sein als bei vergleichbarem Segelflächeneinsatz. "Dabei muss der auslösende Wind durchaus nicht nur von außen kommen, sondern kann auch durch den sich drehende Rotor selbst erzeugt werden und dadurch sogar bei Windstille fahren", erklärt der Schweriner Diplomingenieur Reiner Höhndorf. Seit Jahren ist er von dieser Technik begeistert und hatte sich deshalb einen alten Kutter aus Dänemark geholt. Gemeinsam mit Schülern der Schulwerkstatt "Fit for life" hatte er das Schiff wieder flott gemacht und mit diesem besonderen Antrieb ausgestattet.
In diesem ökologischen interessanten Projekt wurde zudem ein soziales mit einem technischen Konzept verbunden. Die Schulwerkstatt "Fit for life" in der Dr.-Hans-Wolf-Str. ist ein Gemeinschaftsprojekt der Caritas Mecklenburg e.V. (Kreisverband Schwerin) und der Landeshauptstadt Schwerin, das sich mit der Wiedereingliederung von Schulverweigerern in die Regelschule beschäftigt.

Schule, Psychotherapie, Sozialpädagogik und Handwerk, im Sinne des Ausgleichs zur konzentrierten geistigen und emotionalen Arbeit, sind hier eng miteinander verknüpft.
Das bisher bundesweit einmalige Projekt ist für 24 Schüler der Klassenstufen 5 bis 8 ausgelegt, die trotz jahrelanger Bemühungen den Besuch in der Regelschule verweigerten.

Home Page | Verein | Konzeption | Projekte 16/17 | Projekte 15/16 | Projekte 14/15 | Projekte 13/14 | Projekte12/13 | Projekte 11/12 | Projekte 10/11 | Projekte bis 2010 | Presse | Bilder | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü